AGB

§1: Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Käufe bei Cynthia Roosen https://cynthiaroosen.de/impressum/ die von Privatkunden getätigt werden.

Privatkunden in diesem Sinne sind Personen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, soweit die von ihnen bestellten Leistungen weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

§2: Preise

Die ausgewiesenen Preise sind Endpreise inkl. Umsatzsteuer. Es gilt der Betrag, der jeweils zum Zeitpunkt der verbindlichen Bestellung ausgewiesen ist.

Ausübung Ihres Widerrufsrechts [Link auf „Widerrufsrecht”]

§3: Zahlung

Die Bezahlung erfolgt mittels Rechnung

§4 Zahlungsverzug

Kommen Sie in Zahlungsverzug, so ist Cynthia Roosen berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem von der Deutschen Bundesbank für den Zeitpunkt der Bestellung bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls Cynthia Roosen ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist Cynthia Roosen berechtigt, diesen geltend zu machen.

§5: Zahlungsbedingungen

Der Rechnungsbetrag ist ohne Abzug spätestens innerhalb von 7 Tagen auf folgendes Konto: zu überweisen:

Meine Leistungen werden erst erbracht, wenn die Zahlung bei mir eingegangen ist. Ist die Zahlung nicht bis spätestens am Tag des Beginns des Coaching-Programms eingegangen, werden keine Leistungen erbracht und der Vertrag ist hinfällig.

Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, gelten für jedes Mahnschreiben EUR 5,00 an Mahnspesen als vereinbart.

Sollten Sie die vereinbarte und von Ihnen im Vorfeld überwiesene Leistung nur teilweise, oder gar nicht in Anspruch nehmen oder nehmen wollen – und brechen Sie das Programm ab, so wird der bereits überwiesene Betrag nicht rückerstattet.

§6: Zurückbehaltungsrecht

Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§7: Erbringung der Leistung

Macht höhere Gewalt (Naturkatastrophen, Krieg, Bürgerkrieg, Terroranschlag) die Leistung dauerhaft unmöglich, ist eine Leistungspflicht von Cynthia Roosen ausgeschlossen. Bereits gezahlte Beträge werden von Cynthia Roosen unverzüglich erstattet.

Cynthia Roosen kann außerdem die Leistung verweigern, soweit diese einen Aufwand erfordert, der unter Beachtung des Inhalts des Kaufvertrages und der Gebote von Treu und Glauben in einem groben Missverhältnis zu dem Interesse des Kunden an der Erfüllung des Kaufvertrages steht. Bereits gezahlte Beträge werden von Cynthia Roosen unverzüglich erstattet.

§ 8: Die Beratungsleistung

Die Ernährungsberatung wird von Cynthia Roosen, Heilpraktikerin, per Video-Sitzungen, telefonisch, persönlich oder durch E-Mail erbracht. Die Informationen stellen keine medizinischen Ratschläge dar und ersetzen keine medizinische Behandlung durch Ärzte oder Heilpraktiker.

Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen übernommen werden. Der Erfolg der Ernährungsberatung hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit der zu beratenden Person ab und kann nicht garantiert werden. Ebenso wird keine Garantie für gesundheitliche physische oder psychische (Folge-)Schäden übernommen, sofern diese nach einer Beratung durch Cynthia Roosen auftreten.

§ 9. Schweigepflicht

Cynthia Roosen bewahrt über alle zur Ernährungsberatung relevanten Umstände, die in Ausübung ihres Berufes über die Teilnehmer*innen bekannt werden, Verschwiegenheit

§ 10: Zahlungsbedingungen

Der Rechnungsbetrag ist ohne Abzug spätestens innerhalb von 7 Tagen auf folgendes Konto: zu überweisen: Cynthia Roosen, IBAN: DE36430609678208889301

Meine Leistungen werden erst erbracht, wenn die Zahlung bei mir eingegangen ist. Ist die Zahlung nicht bis spätestens am Tag des Beginns des Coaching-Programms eingegangen, werden keine Leistungen erbracht und der Vertrag ist hinfällig.

Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, gelten für jedes Mahnschreiben EUR 5,00 an Mahnspesen als vereinbart.

Sollte ein*e Kunde*in die vereinbarte und von ihm in Vorfeld überwiesene Leistung nur teilweise, oder gar nicht in Anspruch nehmen oder nehmen wollen – und bricht die das Programm ab, so wird der bereits überwiesene Betrag nicht rückerstattet.

§ 11 Anwendbares Recht

Der zwischen Ihnen und Cynthia Roosen abgeschlossene Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter ausdrücklichem Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt davon bleiben die zwingenden Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

§ 12. Durchführung der Ernährungsberatung

Gegenstand des Auftrages ist das Erbringen einer vereinbarten Leistung, z.B. Beratung und nicht das Erreichen eines bestimmten körperlichen Erfolges. Die beauftragten Leistungen gelten als erbracht, wenn die erforderlichen Analysen, Beratungen und Programm-Leistungen erfolgt sind und eventuell auftretende Fragen bearbeitet wurden. Sie verpflichten sich im eigenen Interesse, alle Angaben (Angaben zur Person, Ernährungsprotokolle, Laborbefunde und den Gesundheitszustand) wahrheitsgemäß und vollständig zu erbringen.

§ 13: Schutz des Eigentums

Sie verpflichten sich, die im Rahmen der Ernährungsberatung von mir erstellten Informationsmaterialien, Berichte, Analysen und Videos nur für eigene Zwecke und persönlich zu nutzen. Sie erhalten das ausschließliche und nicht übertragbare Nutzungsrecht daran. Sämtliche Dokumente sind ausschließlich personenbezogen und nicht von Dritten nutzbar.

§ 14: Gewährleistung

Cynthia Roosen ist bemüht, alle Tätigkeiten mit größter Sorgfalt und unter Beachtung anerkannter ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse und Grundsätze (z.B. auf der Grundlage der Standards der DGE (Deutschen Gesellschaft für Ernährung) in ihrer aktuellen Fassung) zur Verfügung zu stellen. Alle Empfehlungen und Analysen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Gewährleistungen für den Inhalt solcher Empfehlungen werden nicht übernommen. Der Erfolg der Ernährungsberatung liegt zum größten Teil außerhalb ihres Einflussbereiches und hängt wesentlich von Ihrer Mitarbeit ab und kann deshalb nicht garantiert werden. Die Beratung ist Hilfe zur Selbsthilfe. Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen werden.

§ 15: Haftung

Eine Haftung für den Erfolg der Beratung wird in jedem Fall ausgeschlossen.

Cynthia Roosen haftet für entstandene Schäden nur, soweit Sie durch sie oder einen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen einen Schaden durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht haben. Außer bei Vorsatz ist die Schadenersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Abweichend davon haftet Cynthia Roosen nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit sie schuldenhaft eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht im Sinne einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst möglich macht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen darf) verletzt hat. Die Schadenersatzhaftung ist auch in diesem Fall, soweit kein Vorsatz zur Last fällt, auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt von den vorstehenden Bestimmungen unberührt.

Eine weitergehende Haftung als in den vorstehenden Absätzen vorgesehen, ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen.

Ausgeschlossen ist die persönliche Haftung der gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Betriebsangehörigen von Cynthia Roosen für von ihnen durch leichte Fahrlässigkeit verursachte Schäden.

§ 16: Gerichtsstand

Sofern Sie entgegen Ihren Angaben bei der Bestellung keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben oder nach Vertragsabschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis München.

§ 17: Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

§ 18: Schlichtungsklausel

Die Vertragsparteien verpflichten sich, bei Meinungsverschiedenheiten ein Schlichtungsverfahren mit dem Ziel durchzuführen, eine interessengerechte und faire Vereinbarung im Wege einer Mediation mit Unterstützung eines neutralen Schlichters unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen, rechtlichen, persönlichen und sozialen Gegebenheiten zu erarbeiten.

§ 19: Salvatorische Klausel

Sollte eine dieser Regelungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Klausel tritt eine Regelung, welche die Vertragsparteien nach den wirtschaftlichen Zielsetzungen und dem Zweck dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vereinbart hätten, wenn sie die Regelungslücken gekannt hätten.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner